Studienpraxis

Studium der Archeosophischen Schriften

Gruppe für Mitglieder von Archeosofica e.V.
Nach vorheriger Anmeldung
: zum Kontakt

Diese regelmäßig stattfindende Gruppe für die Mitglieder von Archeosofica e.V. dient dazu, die verschiedenen Aspekte der Archeosophischen Lehre darzulegen und in gemeinschaftlichem Austausch zu vertiefen, damit schließlich jede*r von der Theorie zur Praxis übergehen bzw. die eigene Praxis immer wieder aufs Neue anhand der Theorie überprüfen kann. Archeosofica beschreibt eine klare Methodik, welche Wissenschaft und Esoterische Tradition unabdingbar miteinander verknüpft. Dies entspricht ganz den Bedingungen, Herausforderungen und einmaligen Chancen des wissenschaftlichen Zeitalters des Wassermanns, in dem wir uns bewegen.

Archeosofica ist eine Philosophie a posteriori, d.h. sie ist zunächst gelebte Erfahrung, bevor sie zur Lehre wird. Umgekehrt helfen uns die gesammelten Erkenntnisse der Archeosophischen Lehre, zielsicher und selbstbewusst der eigenen Verwirklichung entgegen zu gehen.

Mit der Gründung von „Archeosofica – Esoterische Schule Hoher Initiation“ im Jahre 1968 hat Tommaso Palamidessi umfangreiches Studienmaterial zusammengetragen, das aus dem vertieften Studium der Esoterischen Traditionen und seiner persönlichen Erfahrung erwachsen ist. In Form von zahlreichen Schriften, Abhandlungen und Büchern beschreibt er in konzentrierter und wissenschaftlicher Weise – in Theorie und Praxis – wie der eigene spirituelle Weg die besten Früchte bringen kann. Sein Hauptwerk umfasst die große Schriftenreihe „Hefte der Archeosophie“, wobei sich jedes einzelne Heft mit einem Schwerpunktthema befasst und gleichzeitig inhaltlich mit den anderen Heften aufs Innigste verbunden ist.

Tommaso Palamidessi betont in seinen Schriften ausdrücklich, dass es nicht darum geht, einfach nur zu glauben, was er an persönlichen Erfahrungen in seinen Heften und Büchern beschreibt, sondern unterstreicht unablässig die Wichtigkeit der eigenen Experimentation. Denn nur das eigene Erleben der beschriebenen Mysterien ermöglicht es uns, die Theorie hinter uns zu lassen und eine wahre, persönliche Kenntnis derselben zu erlangen.