Sakraler Chorgesang

Workshop am Sonntag, 11.09.2015 von 10:30 – 13:30

Der Gesang kann, wie neueste Forschungen bestätigen, bis ins hohe Alter erlernt und ausgeübt werden. Die eigenen Gesangsfähigkeiten zu entdecken und die eigene Stimme zu entwickeln, ist faszinierend und begeisternd zugleich.

Die Theorie und Praxis der Archeosophischen Musik und des Chorgesangs basieren auf den typischen Kompositionsmethoden und Techniken der traditionellen sakralen Musik, erweitert und bereichert von zeitgenössischen Erkenntnissen und Veränderungen.

“Über den Gesang moduliert das menschliche Wesen seine Stimme und wendet sich an die Natur, die Geschöpfe oder an Gott, den Schöpfer des Alls. Der Gesang war ursprünglich eine gesungene Dichtung und deshalb der höchste Ausdruck der Gefühle, eine Äußerung des Geistes, wenn geistig edle und fortgeschrittene Seelen sich des Gesangs bedienen.“ (Zitat aus „Der Gesang und die Kunst des heiligenden Singens“ von Tommaso Palamidessi)

CANTO-PREGHIERA1Auf dieser Grundlage wird der Archeosophische Chorgesang zu einer physiologischen, psychologischen und spirituellen Kraft und Kunst. Dadruch werden in uns verborgene potentielle Fähigkeiten erweckt, die einen inneren Kontakt mit der geistigen Welt ermöglichen.

Kursleiterin:
Cecilia Casagni, Sopran

Archeosophische Gesellschaft Berlin e.V.
Gotenstraße 11, 10829 Berlin – Schöneberg
Workshop Kosten: 20.- / Mitglieder: 10.-  Anmeldung erbeten