Ernährung

Die DIÄTETIK ist die Wissenschaft von der Ernährung des Körpers, eine komplexe Wissenschaft, die sich über Jahrtausende entwickelt hat. Sie erforscht die Natur der Nahrungsmittel, ihre Zusammensetzung, ihre Assimilation und ihre Funktion in einem gesunden oder kranken Körper.

Wir können feststellen, dass diese Wissenschaft in den letzten zwei Jahrhunderten große Fortschritte gemacht hat aufgrund der Forschungen und Entdeckungen der chemischen, biochemischen und physiologischen Wissenschaften und ihren Verknüpfungen mit den psychosomatischen Prozessen im Menschen, welche immer mehr die engen Zusammenhänge zwischen den seelischen und geistigen Vorgängen und ihren Vernetzungen mit den körperlichen Funktionen aufdeckt.

Ein uraltes Wissen, überliefert von den Ägyptern, den Indern, den Griechen, den Essenern zur Zeit Jesu Christi und von vielen anderen Kulturen, wird somit in unserer Zeit mit modernen Forschungsmethoden bestätigt.

Schon der Begriff „ Diätetik“, der aus dem griechischen stammt, bedeutete nicht nur Ernährungslehre sondern weit mehr: „Lebensweise, Lebenskunst“ und beinhaltete Licht und Luft, Speise und Trank, Arbeit und Ruhe, Schlafen und Wachen, Ausscheidung und Absonderung und Beherrschung der Leidenschaften, also die Kontrolle der Gefühle und Gedanken, Ausdruck des geistigen Aspektes des Menschen, der mit seinem Willen das Chaos in ihm und um ihn herum ordnet.

Hippokrates drückte das in seinem berühmt gewordenen Spruch so aus: „Mens sana in corpore sano: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper.“

Unsere Ernährungskurse basieren auf dem 17. Heft der Archeosophischen Schriftenreihe DIE ERNÄHRUNGSWEISE UND DIÄTETIK DES EINGEWEIHTEN, in dem Tommaso Palamidessi, der Gründer der Archeosophischen Gesellschaft, schreibt: „Der Ernährungsprozeß ist zusammen mit der Atmung das Zentrum des emotionalen und mentalen Lebens.“

Das bedeutet, dass die Ernährungswissenschaft nicht allein die Erhaltung des physischen Körpers zum Ziel hat, sondern eine dauerhafte Basis schaffen will für die Gesundheit des Körpers und der Seele.

Die Diätetik ist eine komplexe Wissenschaft und eine ganz besondere Disziplin, da es nicht ausreicht, nur die grundlegenden Gesetze zu kennen, welche die Nahrungsmittel betreffen und den Organismus, der sie aufnehmen muß. Ein entscheidendes Hindernis ist unser mangelndes Wissen darüber, wie der einzelne Mensch im Hinblick auf ein bestimmtes Nahrungsmittel reagiert: was dem einen guttut, kann dem anderen schaden.

Eine klug gewählte Ernährungsweise muss demnach die biotypologische Konstitution und das Temperament des Einzelnen berücksichtigen, seinen Kalorienbedarf, der von der individuellen Lebensart und der jeweiligen Tätigkeit abhängt um jeweils passende Nahrungsmittel empfehlen zu können während andere vermieden werden müssen.

Unsere Kurse dieses Themenbereiches sollen sowohl grundlegende und weiterführende Kenntnisse, als auch ein konkretes Handwerkszeug für die persönliche Umsetzung im eigenen Alltag vermitteln.

Zum aktuellen Programm