Ikonenmalkurs

Donnerstag 07.04. – Sonntag 17.04.2016
Kurs in 10 Lektionen

Ikonen, jene auf Holz gemalten, sakralen Kunstwerke, zeugen von einer transzendenten Wirklichkeit und vermögen es, in der Meditation den Verstand des Betrachters von den Bildern zu den entsprechenden Archetypen zu erheben. Wie auch die Kathedralen basieren die Ikonen auf ganz bestimmten geometrischen Strukturen, die grundlegende Dimensionen und ideale Proportionen beinhalten. Ebenso spielen die Farben, die dargestellten Symbole und nicht zuletzt die innere Haltung des Malers eine wesentliche Rolle im Schaffensprozess einer Ikone.

In diesem Kurs geht es darum, die traditionelle Technik der mittelalterlichen russischen Ikonenmalerei im Entstehungsprozess einer eigenen Ikone kennen zu lernen.

Jeder Teilnehmer fertigt unter Anleitung und nach Vorlage eine eigene Ikone an: Vom Aufziehen des Leinens auf die Holztafel, dem Vergipsen der Tafel mit Alabaster, dem Auftragen des Blattgoldes bis zur eigentlichen Malerei mit natürlichen Pigmenten werden alle Arbeitsschritte von den Teilnehmern unter der persönlichen Anleitung der Kursleiterin praktisch ausgeführt.

So kann heute jeder, der einen Sinn für die Farben und die Schönheit hat, auch ohne künstlerische Vorbildung, die antike Technik der Ikonenmalerei erlernen.

Kurszeiten:
Hilda-IkonenmalenDo 07.04.:  18:00 – 21:00
Fr 08.04.:  18:00 – 22:00
Sa 09.04.:  15:00 – 19:00
So 10.04.:  11:00 – 14:00 und 16:00 – 18:00
Di 12.04.:  18:00 – 22:00
Mi 13.04.:  18:00 – 22:00
Do 14.04.:  18:00 – 22:00
Fr 15.04.:  18:00 – 22:00
Sa 16.04.:  11:00 – 14:00 und 15:00 – 19:00
So 17.04.:  11:00 – 14:00

Kursleiterin: Antonia Bohnenkämper

Archeosophische Gesellschaft e.V.
Gotenstraße 11, 10829 Berlin – Schöneberg
Kosten: 220 € / Mitglieder: 180 € / Schüler und Studenten: 120 €
Anmeldung erbeten